Logo_Netzwerk_stern

Schwangerenberatungsstellen

Ob die Schwangerschaft fortgesetzt oder abgebrochen werden soll, ist eine ganz persönliche und freiwillige Entscheidung der Schwangeren oder des Paares. Es gibt niemals eine Verpflichtung zum Schwangerschaftsabbruch, auch dann nicht, wenn eine schwerwiegende Erkrankung festgestellt wird. Entscheidet sich die Schwangere für das Austragen des Kindes, so besteht die Möglichkeit der Begleitung und Vermittlung von Hilfsmöglichkeiten. Aber auch für Frauen, die einen Schwangerschaftsabbruch in Erwägung ziehen, kann eine Beratung sehr hilfreich sein.

Die Mitarbeitenden von pro familia bieten eine ergebnisoffene und kostenlose Beratung nach auffälligem pränataldiagnostischen Befund sowie nach Verlust eines Kindes ab Anfang der Schwangerschaft bis nach der Geburt an. Ihre Fragen und Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt. Wir begleiten Sie auf dem von Ihnen gewählten Weg und unterstützen Sie in ihrem Prozess.

Design ohne Titel(3)

Kontakt

Gleichwertige Alternativen zu Pro Familia: